Datenschutz

Datenschutzhinweise


DBW Diabetiker Baden-Württemberg e.V. (nachfolgend DBW genannt) nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Deshalb werden Sie in den folgenden Absätzen darüber informiert, welche personenbezogenen Daten der DBW im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes erhebt und wie die Daten verarbeitet oder genutzt werden.

Kontakt

DBW Diabetiker Baden-Württemberg e.V.
Geschäftsstelle
Karlstraße 49a
76133 Karlsruhe
Tel. 0721 6807864-0
Fax: 0721 6807864-9
Email: info@diabetiker-bw.de
Web: www.diabetiker-bw.de

Vorstand: Dr. Alexander Hemmann
Geschäftsführung: Heidi Gruber
Mitgliederverwaltung: Renate Falkenhain

Datenverwendung

Die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten tätigen  wir nur im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft oder Dienstleistungen auf unserer Website (wie Online-Petitionen). Auf die Datenerhebung werden Sie im Rahmen Ihres Antrages/Ihrer Teilnahme (online oder in Papierform) ausdrücklich hingewiesen. Durch Ihren Antrag zur Mitgliedschaft/Teilnahme geben Sie Ihr Einverständnis dazu, dass der DBW Ihre personenbezogenen Daten zu den satzungs- und ordnungsgemäßen Zwecken erhebt, verarbeitet und nutzen darf. Dies betrifft insbesondere auch besondere Kategorien von Daten, wie die Angabe zu Beruf und Erkrankung. Die aktuelle Satzung finden Sie auf unserer Website www.diabetiker-bw.de.

Datenempfänger

Ihre personenbezogenen Daten werden von der Geschäftsstelle und der Ihnen zugeordneten Bezirksvorsitzenden/Gruppenleiter zur satzungsgemäßen Verwendung verarbeitet. Durch die in der Mitgliedschaft enthaltenen Zeitschriften, erhält der Kirchheim Verlag, sowie dessen Versanddienst die Adressdaten zur Verarbeitung.
Nur auf Ihren ausdrücklichen Wunsch, zum Beispiel die Bestellung einer Dienstleistung, erhalten auch die jeweiligen aktiven Mitglieder, wie der Rechts- und Sozialberater und Diabetes-Lotsen Ihre Daten.

Dauer der Speicherung, Löschung

Die Daten werden über die Dauer Ihrer Mitgliedschaft bei uns gespeichert.
Bereits angefallene personenbezogene Daten wird der DBW bei Widerruf oder Ende der Mitgliedschaft löschen, wenn für die Zwecke, für die die Daten erhoben worden sind, ihre weitere Speicherung nicht mehr erforderlich ist. An Stelle der Löschung tritt die Sperrung der Daten, sofern einer Löschung gesetzliche, satzungsmäßige oder vertragliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Auskunftsrecht und Widerruf

Sie haben jederzeit Recht sich zu informieren, welche Ihrer personenbezogenen Daten dem DBW vorliegen.

Sie können Ihr Einverständnis, das Sie uns durch den Antrag auf Mitgliedschaft oder zu bestimmten Dienstleistungen (z.B. Zusendung Diabetesjournal) gegeben haben, jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bis dahin darf der DBW auf Grundlage  der Einwilligung rechtmäßig die Daten verarbeiten.
Sie haben einen Anspruch auf Löschung, Berichtigung, Einschränkung, Widerspruch der Verarbeitung und Widerspruch der ordnungsgemäßen Weitergabe Ihrer Daten. Wenden Sie sich dazu bitte an die Geschäftsstelle.
Die Einschränkung der Datennutzung kann zur Folge haben, dass wir den satzungsgemäßen Zwecken nicht nachkommen können.

Onlineaktionen

Bei Online-Aktionen wird der DBW bestimmte Daten wie z.B. Ihren Vor- und Nachnamen, Anschrift und/oder E-Mail-Adresse ausgedruckt oder in elektronischer Form an politische Entscheidungsträger und andere Adressaten der jeweiligen Aktion weitergegeben. Damit sichergestellt wird, dass Teilnehmer an Aktionen real existieren, sowie aus Gründen des Schutzes vor Spam und Missbrauch, müssen Sie Ihre Teilnahme bei einigen Aktionen bestätigen: Sie erhalten ggf. nach Teilnahme eine E-Mail mit einem entsprechenden Bestätigungs-Link. Bei einigen Online-Aktionen können sich angemeldete Mitglieder ohne weitere Bestätigung per E-Mail beteiligen. Wir informieren Sie per E-Mail, SMS, Telefon oder postalisch über weitere Aktivitäten des DBW, wenn Sie dies wünschen und entsprechend vermerken.

Übermittlung personenbezogener Daten über die Website und Datenspeicherung

Ihre Daten werden über unsere Web-Formulare verschlüsselt übertragen und verschlüsselt gespeichert.

Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte

Zur Erfüllung unserer Aufgaben arbeitet der DBW mit externen Dienstleistern zusammen, an die für diese Zwecke gegebenenfalls personenbezogene Daten übermittelt werden. Diese Dienstleister sind vertraglich durch den DBW gebunden und dürfen personenbezogene Daten, die sie in diesem Zusammenhang erhalten, nur für die jeweils vereinbarten Zwecke verwenden. Darüber hinaus wird der DBW ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weitergeben. Ausgenommen davon sind die Adressaten der jeweiligen Online-Aktionen und -Petitionen, wie im entsprechenden Absatz beschrieben.

Zukünftige Änderungen der Datenschutzhinweise

Aufgrund der technischen Entwicklung im Internet und sich entwickelnder sozialer und rechtlicher Praktiken ist es gegebenenfalls nötig, die Datenschutzhinweise anzupassen und zu ergänzen. Über Aktualisierungen informiert der DBW seine Mitglieder schriftlich. Die aktuellen Datenschutzhinweise finden Sie auf unserer Website www.diabetiker-bw.de.

Rückfragen und Beschwerden

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zur Datenverarbeitung des DBW haben, wenden Sie sich bitte mit Ihrem Anliegen an die Geschäftsstelle. Des Weiteren haben Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde.
 

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zum Datenschutz bei DBW Diabetiker Baden-Württemberg e.V. haben, wenden Sie sich bitte mit Ihrem Anliegen per E-Mail an info[at]diabetiker-bw.de.

Einbindung von externen "sozialen" Diensten wie Facebook und Twitter

Damit die Informationen von DBW Diabetiker Baden-Württemberg e.V. komfortabler im Netz weiterverbreitet werden können, nutzt DBW Diabetiker Baden-Württemberg e.V. an einigen Stellen "Empfehlen-Buttons", "Plugins" und "Widgets" der sozialen Netzwerke Facebook und Twitter. Wird auf diese geklickt, öffnet sich ein neues Fenster, über das der jeweilige Inhalt oder Link direkt in diese Netzwerke gesendet werden kann. Dazu ist eine vorherige Anmeldung bei Facebook bzw. Twitter nötig. Nur wenn Sie bei Facebook oder Twitter eingeloggt sind, werden also Ihre angemeldeten Informationen entsprechend ihrer Privatsphären-Einstellungen an Ihre Kontakte bei Facebook bzw. Twitter gesendet. Weitere Informationen über Zweck und Umfang der über die Einbindung in den Webseiten von DBW Diabetiker Baden-Württemberg e.V. von Facebook und Twitter erhobenen Daten entnehmen Sie den jeweiligen Datenschutzhinweisen (Facebook Privacy Policy, Twitter Datenschutzbestimmungen).

Protokollierung

DBW Diabetiker Baden-Württemberg e.V. erhebt beim Besuch ihrer Internetseite allgemeine statistische Informationen, wie z.B. IP-Adressen, die Zahl der Besucher der Internetseiten oder die Verwendung bestimmter Features oder Dienstleistungen. Diese Daten werden ausschließlich zur statistischen Auswertung herangezogen. Dabei werden jedoch von DBW Diabetiker Baden-Württemberg e.V. keine personenbezogenen Auswertungen vorgenommen, sondern lediglich allgemeine, anonymisierte Statistiken erhoben und ausgewertet.

Einsatz von Cookies

Um ein optimales Funktionieren der Internetseiten von DBW Diabetiker Baden-Württemberg e.V. sicherzustellen und allgemeine Nutzungsinformationen zu erheben, wird an einigen Stellen auf die Verwendung von sogenannten Cookies zurückgegriffen. Diese sind kleine Textdateien ohne personenbezogene Daten, die auf Ihrem Rechner temporär abgelegt werden und jederzeit problemlos gelöscht werden können (über Ihre Browser-Einstellungen).

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.de/intl/de/policies/. Wir weisen Sie darauf hin, dass auf dieser Website Google Analytics um den Code „anonymizeIp“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten.

Online Spendentool der Bank für Sozialwirtschaft

Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, online Spenden vorzunehmen. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, werden die in das zugehörige Formular eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Das Formular wird von der Bank für Sozialwirtschaft AG („BFS“) bereitgestellt. Die eingegebenen Daten werden zur Ausführung des Spendenauftrags daher unmittelbar mit einer verschlüsselten SSL-Verbindung an die der BFS sowie die von der BFS zur Bereitstellung des Formulars eingesetzten technischen Dienstleister weitergegeben. Eine Weitergabe der Daten an sonstige Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden mit dem Formular erhoben:

Vollständiger Name (Nachname, Vorname) mit Anrede (optional Titel und Firmenbezeichnung); Anschrift (Straße, Hausnummer, Ort, Postleitzahl, Land); E-Mail-Adresse; Bankdaten (IBAN); Spendendaten (Spendenempfänger, Betrag, Spenden-/ Verwendungszweck, Spendenquittung gewünscht)
Zusätzlich bei Spenden über Kreditkarten: Kartentyp, Kartennummer, CVV-/CVC- Prüfnummer, Gültigkeitszeitraum der Kreditkarte

Wird eine Spendenquittung gewünscht, verarbeiten wir die Daten, um eine entsprechende Spendenquittung auszustellen und zuzusenden.

Die erhobenen Daten sind zur Aus- und Durchführung des Spendenauftrags erforderlich. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird benötigt, um den Eingang des Spendenauftrags zu bestätigen. Für weitere Zwecke werden die Daten nicht verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Im Zeitpunkt der Absendung des Formulars wird zudem die IP-Adresse des Nutzers gespeichert. Die IP-Adresse verwenden wir, um einen Missbrauch des Spendenformulars zu verhindern. Die IP-Adresse wird zum Zweck der Betrugsprävention genutzt und um unberechtigte Transaktionen zum Schaden Dritter zu verhindern. Rechtgrundlage für die Verarbeitung der IP-Adresse ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Bei den Bankdaten ist dies unmittelbar nach Einzug des Spendenbetrags der Fall. Die Adressdaten werden nach ggf. gewünschter Erstellung und Zusendung einer Spendenquittung wie alle weiteren eingegeben Daten im Rahmen steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten gespeichert, dabei jedoch für jegliche andere Verwendung gesperrt. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobene IP-Adresse wird spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, der Verarbeitung der Daten zu widersprechen. Es ist allerdings zu beachten, dass bei einem Widerspruch der Spendenauftrag nicht mehr wie gewünscht ausgeführt werden kann.