Das war unsere DBW Weltdiabeteswoche 2021

Eindrücke, Ergebnisse und Emotionen

2021 hatte sich unser Verein wirklich viel vorgenommen zur Feier des 100-jährigen Jubiläums des Insulins: Eine Woche war unser Vorstand unterwegs, traf sich im Landtag mit Politiker:innen um auf die Versorgungsglage in Baden-Württemberg und Deutschland aufmerksam zu machen, drehte Videos mit unseren Forderungen für Prävention und Versorgung oder war in Presse und Radio vertreten. Darüber hinaus waren Ehrenamtliche und Vorstände in Apotheken, Unternehmen und Kliniken unterwegs, klärten auf, gaben Informationen über den Weltdiabetestag und Diabetes an Interessierte.

Wir haben viele Menschen getroffen, denen die Volkskrankheit Diabetes noch nicht so bewusst war. Wir haben aufgeklärt und viele Gespräche geführt. Wir nehmen für uns mit, dass wir Diabetes noch mehr ins Blickfeld der Politik rücken müssen und Menschen aufklären. Wir werden unsere Anstrengungen in Projekten für Jung und Alt wie beispielsweise bei DIAschulisch und in der Wieland-Stiftung fortsetzen und intensivieren.

Ganz herzlich danken wir allen Ehrenamtlichen, Apotheken, Unternehmen und dem Landtag Baden-Württemberg, die den Weltdiabetestag zu etwas Besonderem haben werden lassen.

Scene am Stand des DBW im Stuttgarter LAndtag.
Eindruck vom DBW-Stand im Stuttgarter Landtag.
Verandtwortliche vor dem Stand des DBW im Stuttgarter Landtag.
Interview der DBW-Spitze im Stuttgarter Landtag.
Unser DBW Stand im Landtag ind Stuttgart mit Anica Towae, Dr. Albrecht Dapp und Helene Klein.

V.l.n.r.: Anica Towae, Dr. Albrecht Dapp, Helene Klein

Anica Towae im Interview vor dem Stuttgarter Landtag.
Dr. Dapp im Gespräch.
Helene Klein im Interview vor dem Stuttgarter Landtag.
Die Rollups des DBW und der Wielandstiftung im Stuttgarter Landtag werden begutachtet.
Scene am DBW-Infostand im Stuttgarter Landtag.
Der Moderator der "Leute"-Sendung im SWR 1 Studio.
Stand am Thementag 2021, Mediclin Staufenburg in Durbach

Stand am Thementag 2021, Mediclin Staufenburg in Durbach

Stand am Thementag 2021, Mediclin Staufenburg in Durbach

Stand am Thementag 2021, Mediclin Staufenburg in Durbach

Vorstandsvorsitzende Helene Klein und Prof. Dr. Ralf Lobmann bei SWR 1 Leute im Studio.

Helene Klein und Prof. Dr. Ralf Lobmann bei SWR 1 “Leute”-Sendung

Aktion in Kliniken

Aktion in Kliniken

Elke Brückel stellte Schulungsteilnehmer:innen die Arbeit der Diabetes Selbsthilfe und des DBW in der Vincentius-Klinik in Karlsruhe vor.

Mehr Erfahren
Gesundheitstag der Bosch GmbH

Gesundheitstag der Bosch GmbH

Am Donnerstag, 21.10.2021 fand im Bosch Werk Abstatt ein Gesundheitstag statt und die Diabetiker Baden-Württemberg e.V. waren mitvertreten.

Mehr erfahren

Unsere DBW Weltdiabeteswoche

Mach mit vom 8.11. bis 14.11.2021
 

Zum diesjährigen Weltdiabetestag am 14. November feiern Menschen weltweit das 100- jährige Jubiläum der Entdeckung des Insulins durch Frederick Banting. Wir feiern mit und zwar eine ganze Woche vom 8. bis 14. November! Wir möchten als Selbsthilfeverein dieses Jahr über Prädiabetes in der Öffentlichkeit aufklären, Vorurteile über Diabetes abbauen und Menschen für diese Krankheit sensibilisieren. Ihr seid herzlich eingeladen, mit uns die Weltdiabeteswoche zu begehen.  

Das erwartet Euch vom 8.-11. November: 

  • Stuttgarter Landtag: Am 10.11. sind wir im Landtag zusammen mit der ADBW und klären Abgeordnete über die jetzige Versorgung von Betroffenen in Baden-Württemberg und Deutschland auf. Es ist uns als Selbsthilfeorganisation ein wichtiges Anliegen, dass wir uns politisch für Menschen mit Diabetes einsetzen. Wir wollen, dass diese auch politisch wahrgenommen werden und die Schwachstellen in der Versorgung an die Politiker adressiert werden. Der aktuellen Verschlechterung der Versorgung muss entgegengesteuert werden. Vertreten vom DBW sind Helene Klein, Elke Brückel, Anica Towae und Dr. Albrecht Dapp sowie Mitarbeiter:innen aus der Geschäftsstelle.

  • Geplanter Informationstag an Schulen: Zum Weltdiabetestag informieren wir Schüler:Innen und Lehrkräfte über Diabetes und Schule. Zudem erzählen wir über den Weltdiabetestag und die Entdeckung des Insulins. 

  • Aktion in Kliniken: Wir stellen in der Weltdiabeteswoche unseren Verein bei Diabetes-Schulungen vor. Unter anderem in der St. Vincentius-Klinik in Karlsruhe. Elke Brückel wird hierbei im Rahmen einer Schulung unseren Verein vorstellen und die Arbeit der Selbsthilfe repräsentieren.

  • Thementag zum Weltdiabetestag in der Staufenburgklinik am 13.11.2021: Unsere Mitglieder Hr. Bäumle, Herr Blaschke sowie Helene Klein sind mit einem Infostand am Thementag anläßlich des 100-jährigen Jubiläums des Insulins dabei. Kommt vorbei und besucht uns!

  • Landesweite Aktion mit Apotheken: In zusammenarbeit mit Apotheken begehen wir diesen Jubiläumstag mit Infos und Aktionen wie Blutzuckermessen. 

  • Wieland-Stiftung Diabetes im Alter mit Kampagne: am 1.12.2021 wird die Wieland-Stiftung in Spaichingen Hausärzte und medizinische Fachangestellte zum Thema "Menschen mit Diabetes Typ 1 werden älter" und in Technikneuerungen schulen. Hinter der Wieland-Stiftung stehen engagierte Ehrenamtliche. Die Schulungen übernehmen Helene Klein und Dr. Albrecht Dapp.

Ihr wollt selbst ein Teil vom Weltdiabetestag 2021 sein und mitmachen? Postet ein Foto mit einem blauen Kreis unter dem #Weltdiabetestag2021 und #WeltdiabetesWocheDBW auf Facebook https://www.facebook.com/DiabAktivBW und anderen Kanälen. Ihr könnt auch eure Fenster oder Gebäude blau erstrahlen lassen und so ein Zeichen setzen. 

 

Prädiabetes – Unser Leitthema zum Weltdiabetestag

Was ist Prädiabetes und wie hoch ist mein Risiko?

Wenn man von Prädiabetes spricht, meint man die Vorstufe zu einer Diabeteserkrankung für Typ 2. Viele Menschen in Deutschland haben durch Faktoren wie Bewegungsmangel oder ungesunde Ernährung ein erhöhtes Risiko an Diabetes zu erkranken. Zur Zeit sind ca. 7 Millionen Menschen an Diabetes erkrankt. Doch die Zahl steigt. Um Menschen darüber aufzuklären und zu sensibilisieren, möchten wir zum Weltdiabetestag darüber sprechen. 

Unser Diabetologe Dr. Albrecht Dapp erklärt:

Prädiabetes 

Bevor ein Diabetes (Typ 2) auftritt (manifestiert) lassen sich bei den meisten Menschen bestimmte Risiken erkennen. Diese Phase vor dem manifesten Diabetes bezeichnen viele als Prä-Diabetes. Dabei ist der Zucker-Stoffwechsel bereits gestört, die Diabetes-Grenzwerte jedoch (noch) nicht erreicht. Die Blutzuckerwerte sind jedoch ggf. auffällig, entweder nüchtern zwischen 100 und 125 mg/dl (5,6 bis 6,9 mmol/l) im Plasma oder kapillären Vollblut und / oder zwischen 140 bis 199 mg/dl (7,8 bis 11 mmol/l) im Zuckerbelastungstest.  

Wie hoch ist mein Risiko? 

In dieser Phase bestehen Risiken und Chancen. Denn einerseits können bereits Schäden im Körper, besonders an den Gefäßen, auftreten, andererseits kann ein Diabetes eventuell noch vermieden werden, sofern man energisch und konsequent gegensteuert. Es gibt also noch einen Weg zurück! Aber leider entwickeln derzeit immer noch bis zu 10 % der Menschen mit Prädiabetes jährlich einen Diabetes. Das eigene Risiko kann gut auf der Grundlage der Risikofaktoren Gewicht, Bauchumfang, (Un-)Bewegung, Alter, familiäre Belastung, jemals erhöhter Blutzuckerwerte, (un-) gesunder Ernährung und Begleiterkrankungen wie Bluthochdruck ermittelt werden.

Risiko testen mit FINDRISK 

Eine zunehmende Störung der Insulinwirkung und eine nachlassende Insulinfreisetzung charakterisieren den Prädiabetes. 

Prädiabetes verhindern 

Die Insulinwirkung kann durch eine Verbesserung des Lebensstils (Bewegung, Ernährung, Gewichtsabnahme) erfreulich gebessert werden. Daher sollten Sie sich mindestens 30-60 Minuten an den meisten Tagen der Woche intensiv bewegen, Ihre Ernährung auf eine faserreiche, kalorienreduzierte Kost (z.B. Mittelmeerdiät) umstellen und Ihr Gewicht möglichst verringern, am besten in Richtung Idealgewicht (BMI 25 kg/qm). Ihr Alter und familiäre Belastung lassen sich nicht ändern, aber Ihr Lebensstil. Es lohnt sich, noch heute damit anzufangen! 

Was kann ich tun? 

  • Mein Risiko testen 
  • Gesunde Ernährung 
  • Gewicht senken 
  • Regelmäßige Kontrollen beim Hausarzt 

 

Risiko testen mit FINDRISK

Aktion mit Apotheken in Baden-Württemberg

Wir danken allen mitmachenden Apotheken für ihr Engagement zum Weltdiabetestag 2021.

Unseren Fördermitglieder/Mitgliedern:

  • Vitalapotheke im GHZ + Schwarzwaldapotheke in Gaggenau
  • Rathaus Apotheke in Elzach

Weitere Apotheken:

  • Sonnen-Apotheke in Kressbronn
  • Schloss-Apotheke Eislingen in Eislingen
  • Fontane Apotheke in Freiburg
  • Apotheke Rohr in Stuttgart

Rückblick

Das war der Weltdiabetestag 2020.

Mehr Infos